Ham­mer und Au­rach

Hammer ist mit Aurach und Hagnberg der südlichste Gemeindeteil von Fischbachau. Hier befindet sich auch der Bahnhof der Gemeinde. Der Name "Hammer" stammt von einem hier bis um das Jahr 1700 betriebenen Eisenschmelzwerk. Der Jodlhof in Hagnberg, mit seiner herausragenden barocken Lüftlmalerei aus dem Jahr 1786, zählt zu den sehenswertesten und interessantesten Bauernhöfen Bayerns.

Mit seiner unvergleichlichen Kulisse der Alpen, den saftigen Wiesen und der klaren Leitzach ist Hammer ein beliebter Ferienort. Hier finden Sie Ruhe und Erholung pur. 

Eine weitere Attraktion ist die Fachwerkbrücke „Leitzachsteg“ in Hammer.