Fischbachau, © Dietmar Denger

Fisch­bach­au und sei­ne Orts­tei­le

Fischbachau, Elbach, Hammer, Aurach, Hundham, Auerberg und Wörnsmühl

Urlaub in Fischbachau bedeutet Erholung, Ruhe und bayerische Gemütlichkeit. Sich frei fühlen und richtig durchatmen. Weit weg von Alltag, Hektik und Stress. Gut ausgeschilderte Wanderwege, abwechslungsreiche Radstrecken, attraktive Bergtouren und gemütliche Ausflugslokale bezaubern die Besucher. Erkunden Sie die farbenprächtige Natur oder entspannen Sie im malerisch gelegenen Warmfreibad und genießen Sie das einmalige Bergpanorama.

Fischbachau mit seinen Ortsteilen Birkenstein, Hammer-Aurach, Elbach, Hundham-Auerberg und Wörnsmühl laden Sie recht herzlich ein. Der Hauptort Fischbachau wird vom prachtvollen Martinsmünster und dem ehemaligen Klostergelände mit Restaurant, Biergarten, Rathaus und Tourist-Information geprägt.

Ham­mer und Au­rach

Hammer ist mit Aurach und Hagnberg der südlichste Gemeindeteil von Fischbachau. Hier befindet sich auch der Bahnhof der Gemeinde. Der Name "Hammer" stammt von einem hier bis um das Jahr 1700 betriebenen Eisenschmelzwerk. Der Jodlhof in Hagnberg, mit seiner herausragenden barocken Lüftlmalerei aus dem Jahr 1786, zählt zu den sehenswertesten und interessantesten Bauernhöfen Bayerns.

Mit seiner unvergleichlichen Kulisse der Alpen, den saftigen Wiesen und der klaren Leitzach ist Hammer ein beliebter Ferienort. Hier finden Sie Ruhe und Erholung pur. 

Eine weitere Attraktion ist die Fachwerkbrücke „Leitzachsteg“ in Hammer.

El­bach

Der Ort wird geprägt durch die prächtige Pfarrkirche St. Andreas mit ihrem hoch aufragenden Zwiebelturm sowie der Friedhofskapelle Heiligblut, deren reicher und farbenfroher Stuck beachtlich ist. Ein weiteres kulturelles Erbe ist der alte Pfarrhof in Elbach der schon im achten Jahrhundert entstand und lange Zeit Mittelpunkt und geistiges Zentrum des ganzen Gebietes war. Das ehemalige Wirtschaftsgebäude des Pfarrhofs, der Pfarrstadl, dient heute kulturellen Veranstaltungen wie Konzerte oder Märkten.

Weitere Highlights sind der Skilift Raffelmoos und das jährlich stattfindende Pferdeschlittenrennen.
 

Hund­ham und Au­er­berg

Hundham wird als älteste Ansiedlung unseres Gebietes angesehen und wurde schon anno dazumal mit einem Marktrecht ausgestattet. Diese Tradition des Wochenmarktes wurde vor einigen Jahren wieder neu belebt und seitdem findet am Hundhamer Rathausplatz immer mittwochs ein Bauernmarkt statt. 

Der Auerberg, ein sanft geschwungener Höhenrücken zwischen Hundham und dem Rosenheimer Land, ist ein selten schönes Stück bayrischer Landschaft. Seine traditionelle Siedlungsstruktur von Einzelhöfen, eingebettet zwischen Weiden und kleinen Wäldern, hat er sich bis heute erhalten. Kein Durchgangsverkehr stört die ländliche Ruhe, denn die Höfe sind nur durch schmale Fahrwege miteinander verbunden - perfekt für einen Urlaub auf dem Bauernhof.

Höhepunkt des Hundhamer Veranstaltungskalenders ist die Leonhardifahrt Anfang November.
 

Wörns­mühl

Der Ort Wörnsmühl mit seiner bis 1140 zurück belegten Geschichte ist der nördlichste Ortsteil unserer Gemeinde. Schon um 1500 bestand in Wörnsmühl ein Hammerwerk sowie Mühlen- und Sägewerke. Durch das preisgekrönte Volkssängerduo Sontheim-Burda galt Wörnsmühl in den dreißiger Jahren als Hochburg der Volksliederpflege.

Un­ter­künf­te in Fisch­bach­au bu­chen

-
Anzahl Personen

Impressionen

Wandern Voralpen Fischbachau, © Dietmar Denger
Wandern Voralpen Fischbachau

© Dietmar Denger

Wandern Fischbachau Oberbayern, © Dietmar Denger
Wandern Fischbachau Oberbayern

© Dietmar Denger

Wandern Breitenstein Fischbachau, © Dietmar Denger
Wandern Breitenstein Fischbachau

© Dietmar Denger

Fischbachau Alm Wandern, © Dietmar Denger
Fischbachau Alm Wandern

© Dietmar Denger

Fischbachau Alm, © Dietmar Denger
Fischbachau Alm

© Dietmar Denger